Neuigkeiten2018-05-28T16:13:47+00:00

Thema 2016: Wandel oder Stillstand?

20.5.2016: Die technische Entwicklung und der damit einhergehende Wandel der Arbeitswelt müssten die geschlechterspezifische Arbeitsteilung längst überflüssig gemacht haben. Daher stellt sich die Frage: Ist eine „Androgynisierung“ der Arbeitswelt möglich?

Bericht über den Workshop „Wandel oder Stillstand?“

Welche Vorstellungen liegen der geschlechtsspezifischen Segregation des Arbeitsmarktes zugrunde? Welche Konsequenzen haben sie? Gibt es Maßnahmen, die getroffen werden können, um diese Bilder nicht zu reproduzieren? Wie sieht die Situation in Tirol aus?

aep informationen: „Selbstsorge“

Das Postulat der andauernden Verfügbarkeit und die damit verbundene Entgrenzung in Beruf und persönlicher Lebensgestaltung haben immer häufiger negative Folgen für Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen.

Workshop „Die gläserne Decke“

20.10.2015: Männer machen Karriere und ernten dafür Macht und Geld. Die Karrieren von Frauen enden jedoch auch bei guter Qualifikation meist auf der mittleren Ebene. Auf dem Weg zu Spitzenpositionen stoßen Frauen auf „die gläserne Decke“.

aep informationen: „vorSorge“

Das Konzept des ‚Vorsorgenden Wirtschaftens‘ zeichnet sich durch die Zusammenführung und Integration der ökologischen, sozialen und der Geschlechterperspektive aus.

Tourismus und Regionalentwicklung in Tirol

8.4.2014: Anknüpfend an Ansätze der feministischen und der ökologischen Ökonomie sowie der sozial-ökologischen Forschung werden Wege Vorsorgenden Wirtschaftens in Theorie und Praxis erkundet.

So unterstützen Sie den Verein Netzwerk Geschlechterforschung und werden Mitglied:

Wenden Sie sich bitte mit einem E-Mail an den Verein Netzwerk Geschlechterforschung.

Jahresbeitrag:
  • Studierende und Menschen mit geringem Jahres­einkommen: € 15,–
  • Reguläre Mitglieder: € 30,–
  • Fördernde Mitglieder: ab € 50,–

zu überweisen auf das Konto des Vereins „Netzwerk Geschlechterforschung“,
IBAN AT07 1600 0001 0056 1190

Vielen Dank!

Font Resize
Kontrast